Grußwort

Das Glück des Narren ist Fassenacht,
wenn alles schunkelt, singt und lacht..

Die närrisch Zeit iss endlich do
der 11.11. macht uns Narre froh.
Das Stadthaus stürme und die Obrigkeit bezwinge
so läßt sich das Zepter locker schwinge.
Den Stadtschlüssel die Kass, mol gucke was drin
mir Narre mache do bestimmt was erinn.
Bis Aschermittwoch honn mir Zeit
das krien mir hinn, ganz bestimmt ihr Leit.
Zur Eröffnung am 11.11 werden wir um 11:11 Uhr das Stadthaus stürmen. Die
Stadtoberen werden entmachtet und die Narrefahrt wird in diesem Jahr die
Kasse und den Stadtschlüssel an sich nehmen. Danach werden wir mit unseren
„Entmachteten“ und allen Vereine der Kreiznacher Narrefahrt durch die Stadt
bis zum Salinenplatz unter lautem Helau, Allez Hopp und Schuppla ziehen.
Für das leibliche Wohl ist dort bestens gesorgt.

Mit närrischen Grüßen

Cornelia Christmann-Faller
1.Vorsitzende/Zugmarschall

Christian Nies
2.Vorsitzender

2017-11-04T15:36:32+00:00